Die Gemeinde unterwegs

Wander- und  Bus-Tour des Fördervereins St. Johannes Nepomuk und Mariä Geburt Karben e.V.

Unter diesem Slogan wanderten kürzlich bei fantastischem Wetter im schönen Nahetal  etwa 40 Personen im Alter zwischen 15 und 75 Jahren. Mit dem Bus ging es zunächst ins Salinental bei Bad Kreuznach.

Von dort machten sich die etwas Sportlicheren auf den Weg zu der hoch über dem Tal gelegenen Erhebung „Gans“ und von dort zur Burgruine Rheingrafenstein, einem besonderen Highlight des Tales.

Zauberhafte Aussichten auf das Nahetal mit seinen vielfältigen Landschaftstypen  ließen die Strapazen der Aufstiege schnell vergessen.

Die zweite Gruppe wanderte unterdessen das romantische Nahetal entlang. In Bad Münster am Stein trafen sich diese beiden Gruppierungen zu einer verdienten Pause im Kurpark, wo eine zünftige Rucksackverpflegung die Kräfte bald wieder zurückkehren ließen.

Danach ging es wieder bergan auf den bekannten Rotenfels. Dieser Rhyolithblock ist mit 202 Metern Wandhöhe und 1200 Metern Länge die größte Steilwand zwischen den Alpen und Skandinavien. Dort stieß auch die zweite Gruppe dazu, die auf bequemer zu gehenden Pfaden und mit Unterstützung unseres Busses den Gipfel erreicht hat. Auch von hier waren die Aussichten auf das Nahetal grandios und die verdiente Pause wurde  richtig genossen. Die ganz junge Truppe wählte zum Abstieg eine besondere Herausforderung, während die beiden anderen Gruppierungen  gemütlich den Weg in das Tal antraten.

Hier ließen sich dann alle in einem urigen Weingut mit leckeren Speisen und guten Weinen verwöhnen, die zum weiteren Ansteigen der Stimmung führten.

Der Bus brachte die Wanderer schließlich gegen Abend wieder nach Karben zurück. Alle Teilnehmer waren voll des Lobes über die von Horst Leinweber ausgezeichnet organisierte und geführte Tour und freuen sich schon heute, wenn es wieder heißt: „Die Gemeinde unterwegs“.

Horst Schmutzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.