Missionsessen in Kloppenheim

Sonntag, 15. Oktober 2017

Die katholische Kirchengemeinden St. Johannes Nepomuk Kloppenheim und Mariä Geburt Okarben luden  zu ihrem traditionellen Missions-Essen ein.

Der Erlös ist für die Projekte von Pfarrer Bonabantu – „Sauberes Wasser“ für die Bevölkerung und „Schulspeisung“ für die Kinder in Mubende in Uganda (Afrika) – bestimmt. Der Tag beginnt mit dem Gottesdienst um 11 Uhr in Kloppenheim gemeinsam in deutscher und kroatischer Sprache.

Anschließend ab 12 Uhr werden im Pfarrsaal zwei Essen sowie frisch gebackene Waffeln angeboten.

Das war die Einladung!

Der heutige Renner war die Kartoffelsuppe mit Würstchen außerdem gab es unverhofft Apfelkuchen und natürlich wieder unsere unübertrefflichen Waffeln.

Willi Malcharczik erläutert noch einmal den Verwendungszweck der Einnahmen und zeigte dazu Bilder aus Uganda von den Brunnen und den Schulkindern.

Autor: Alfred Lauschke

.

Die Kommentare sind geschlossen.