Wir feiern eine Luciafeier!!

Herzlich willkommen! Besonders eingeladen sind die Kommunionkinder mit ihren Familien. Bringen Sie alle mit! Kleine und große Geschwister, Oma, Opa … Termin: Am Freitag, den 14. Dezember um 18.00 Uhr in der katholischen Kirche in Kloppenheim. Was ist eine Luciafeier? Eine „Luciafeier“ ist ein Gottesdienst, eine Wortgottesfeier, in der die Tradition des Lichtbringens gefeiert wird. Es ist eine Wortgottesfeier für alle! Besonders eingeladen sind die Frauen. In der dunklen Jahreszeit feiern die Schweden das Luciafest. Das stimmungsvolle Lichterfest ist nach der heiligen Lucia benannt und erhellte ursprünglich den kürzesten Tag des Jahres: die Wintersonnenwende. Der Grund: Bevor der gregorianische Kalender im 16. Jahrhundert eingeführt wurde, fiel der 13. Dezember auf die Wintersonnenwende, also den kürzesten Tag des Jahres. Im Christentum wird an diesem Tag der Gedenktag der heiligen Lucia gefeiert, die dem Lichterfest ihren Namen gab. Es ist eine traditionelle Feier Das wichtigste Element des Luciafestes ist der Einzug einer Lucia. Üblicherweise schlüpft die älteste Tochter einer Familie in die Rolle der Heiligen, die dafür bekannt ist, einen Kranz aus Kerzen auf dem Kopf getragen zu haben. Das verkleidete Mädchen führt eine Kerzenbeleuchtete Prozession an, die den Höhepunkt des Festes bildet. Das Singen von Lucialiedern und das Verzehren von Safrangebäck sind charakteristische Bräuche des Lichterfestes. Geschichte und Verbreitung Das Luciafest wird in Schweden seit dem Mittelalter begangen. Allerdings wurde es ursprünglich nur in Westschweden von einem kleinen Teil der Landbevölkerung zelebriert. Erst Ende des 19. Jahrhunderts, als das Stockholmer Freilichtmuseum begann, die Luciabräuche zu bewahren, wurde das Fest überregional bekannt. An Popularität gewann es im Jahr 1927, als die Stockholmer Zeitung erstmals die Wahl einer heiligen Lucia ausrief.

Autor: Karin Scholz

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.