Gemeinsames Wochenende der Pfarrgemeinderäte Heldenbergen/Büdesheim und Karben

Vom 14. bis 16.02. trafen sich die Pfarrgemeinderäte aus Karben und Heldenbergen/Büdesheim zu einem gemeinsamen Wochenende im Kloster Tiefenthal bei Eltville. Ziel des Wochenendes war es, eine Basis für eine mögliche zukünftige Zusammenarbeit zu finden.

Der Freitag begann mit einem gemeinsamen Abendessen. Der weitere Abend stand ganz im Zeichen eines ersten Kennenlernens. Dabei halfen uns ein paar kleine Spiele, in denen wir einiges über die einzelnen Teilnehmer erfahren konnten. Wo wir alle herkommen, wer wir sind, aber auch über Hobbys, Musikgeschmack oder unsere Traumurlaubsorte konnten wir einiges erfahren. So war dann auch das anschließende gemütliche Beisammensitzen eine fröhliche Runde, in der sich niemand anschwieg.

Der Samstag begann mit dem gemeinsamen Frühstück. Danach ging es an die Arbeit. Unsere Referentin hatte Flipcharts mit Fragestellungen zu verschiedenen Themen vorbereitet, mit denen wir uns in einzelnen Gruppen auseinandersetzten. In erster Linie ging es dabei um die Fragen: „Was für eine Kirche wollen wir sein?“ und „Was erwarten die Menschen unserer Gemeinden von unserer Kirche?“
Dabei konnte jeder wählen, welches Thema ihn am meisten interessiert. Die Ergebnisse der Gruppenarbeiten wurden dann allen Teilnehmern vorgestellt, wobei jeder Teilnehmer aus den gefundenen Antworten, die benennen konnte, die ihm am wichtigsten waren. Alle diese Antworten wurden wiederum zu übergeordneten Themen zusammengefasst. Nach dem Mittagessen wurden die einzelnen übergeordneten Themen wiederum in Gruppen bearbeitet. Für die meisten Themen wurden sehr schnell gute Lösungen und Vorschläge für das weitere Vorgehen erarbeitet. Andere Themen, wie zum Beispiel Gottesdienstgestaltung und Gottesdienstordnung, werden nicht ganz so einfach anzugehen sein.
Das gemeinsame Abendessen des recht arbeitsintensiven und anstrengenden Samstags hatten wir uns alle redlich verdient. Danach trafen wir uns noch alle zu einem lustigen Spieleabend in unserem Seminarraum, bevor wir den Abend gemütlich ausklingen ließen.
Am Sonntag trafen wir uns nach dem Frühstück zum abschließenden Gottesdienst. Nach dem Mittagessen mussten wir dann schon wieder die Heimreise antreten.

Das Wochenende war ein voller Erfolg. Waren sich am Freitag beim Abendessen die meisten noch fremd, konnte man spätestens Samstag beim Mittagessen gar nicht mehr sagen, wer denn nun aus welcher Gemeinde kommt. Es war eine durchweg gute Stimmung in der Gruppe. Wir haben an diesem Wochenende motivierte und offene Menschen kennengelernt, die ohne Vorbehalte den Weg unserer Gemeinden in den nächsten Jahren gestalten wollen.

Autor: Alfred Lauschke

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.